Musik Akademie Basel
Fachhochschule Nordwestschweiz - Musikhochschulen
JAZZCAMPUS

Angebot Open (German only)

Einzel- und Gruppenunterricht
für Anfänger/innen und Fortgeschrittene

Das Angebot der Musikschule Jazz umfasst Einzel- und Gruppenunterricht. Der Unterricht steht sowohl für Anfänger/-innen als auch für Fortgeschrittene offen. Es gibt keine Altersbeschränkung.

Semesterbeginn

Die Lektionendauer im Einzelunterricht ist variabel, eine 1.0-Lektion kann nur belegen, wer das Schwerpunktfach Musik an einem Gymnasium oder einer Fachmaturitätsschule wählt oder im Talentförderprogramm ist.

Speziell für erfahrene Musiker/-innen, welche über umfangreiche bzw. professionelle musikalische Erfahrungen verfügen oder ein musikalisches Studium absolviert haben, gibt es ein Weiterbildungsprogramm. Vorausgesetzt werden fortgeschrittene instrumentale Fähigkeiten, ein gutes Gehör und musiktheoretisches Basiswissen.

Einzelunterricht

Eine fundierte Instrumentaltechnik in Praxis und Theorie ist die Basis, um sich im persönlichen musikalischen Kontext zu verwirklichen. Weitere Schwerpunkte sind:

  • Improvisationsgrundlagen
  • Erarbeiten eines Repertoires unterschiedlicher Stilrichtungen
  • Blattlesen und Interpretieren von Notentexten
  • Stimmbildung und Atemtechnik im Gesangsunterricht

Einzelunterricht wird in folgenden Fächern angeboten:

E-Bass | E-Gitarre | Gitarre | Gesang | Klarinette | Klavier | Kontrabass | PosauneQuerflöte | Saxophon | Schlagzeug | Trompete | Vibraphon | Violine

Gruppenunterricht

Theoretische Fächer, Workshops, Weiterbildungskurse und Körperarbeit werden an der Musikschule Jazz im Gruppenunterricht angeboten. Das breitgefächerte Angebot umfasst folgende Fächer:

Theoretische Fächer

Elementare Musiktheorie

  • Gruppenunterricht 1.0
  • Voraussetzungen: keine

Aufbau theoretischer Grundlagen: Notensystem, Notenschlüssel, Hilfslinien, Noten und Pausen, Längenwerte, Triolen und andere Unterteilungen, Vorzeichen/ Versetzungszeichen, Verzierungszeichen, Intervalle, Metrik, Dur- und Molltonleitern, Quintenzirkel.

Grundbegriffe der Akustik: Obertonreihe, Dreiklänge, Umkehrungen, Modi der Durtonleiter, Stufendreiklänge, Umkehrungen, harmonisch und melodisch Moll, Artikulation und Phrasierung. Im Kurs sind ausserdem themenbezogene Gehör- und Rhythmusübungen integriert.

Workshops

Vocal Ensemble

  • Gruppenunterricht 1.5
  • Voraussetzungen: Notenkenntnisse und Erfahrung mit Blattsingen erwünscht.

Dieser Kurs wird nicht nur Sängerinnen und Sängern empfohlen; das Singen im mehrstimmigen Satz bietet auch allen Instrumentalisten/-innen vielfältige Möglichkeiten der Aneignung musikalischer Grundfertigkeiten, unter anderem die praktische Schulung des Gehörs. Erarbeitet wird ein stilistisch vielfältiges Repertoire zwischen Gospel, Musical und Jazz, das sich auch öffentlich hören lassen kann.

Easy Singing Chor

  • Gruppenunterricht 1.5
  • Voraussetzungen: keine

Der Easy Singing Chor ist für Anfänger/innen wie Fortgeschrittene und für all diejenigen, die das Singen in der Gemeinschaft lieben und in ungezwungener Atmosphäre einfach Spass am Singen haben wollen - und dies ohne allzu hohe Ansprüche. Das Repertoire reicht von afrikanischen mehrstimmigen Volksliedern über Popsongs bis zu Jazzarrangements.

Ensemble

  • Gruppenunterricht 1.5
  • Voraussetzungen: Bestehen der praktischen Einteilungsabklärung oder Empfehlung der Hauptfachlehrperson

In Ergänzung zum Einzel- und Theorieunterricht eignet sich der Workshop zur praktischen Umsetzung des Unterrichtsstoffes. Unter der Leitung der Lehrperson wird in jedem Semester ein Repertoire an Stücken unterschiedlicher Stilrichtungen erarbeitet. Dabei werden auf die Improvisation und das Zusammenspiel besonderer Wert gelegt.

Big Band

  • Gruppenunterricht 2.0
  • Voraussetzungen: Bestehen der praktischen Einteilungsabklärung oder Empfehlung der Hauptfachlehrperson

Die Big-Band bietet für jede/n Musiker/in ein ideales Übungsfeld für alle wichtigen Parameter der Musik: Sound, Timing, Phrasierung, Dynamik, Intonation, Formgefühl etc. Das Spielen im "Mega-Klangkörper" macht ganz einfach Spass!

Vocal Improvisation Workshop

  • Gruppenunterricht 1.5
  • Voraussetzungen: mindestens drei Teilnehmende

Als Teilnehmer/in dieses Workshops erhalten Sie die Möglichkeit, ein Stück mitzubringen und unter fachmännischer Anleitung eine Improvisation vorzubereiten. Sie werden diverse Übungen kennenlernen, welche Ihnen das Improvisieren erleichtern und Ihnen mehr Sicherheit im Scatsingen geben.

Electric Guitar Ensemble

  • Gruppenunterricht 1.5
  • Voraussetzungen: Empfehlung der Gitarren-Lehrperson, mindestens fünf 5 Teilnehmende 

Der spezielle Workshop für das "Single-Line"-Spiel. Von einer Rhythmusgruppe begleitet, werden 5-stimmige Sätze à la "Supersax" einstudiert und Arrangements im Big-Band-Stil erarbeitet. Stilistisch bewegt sich der Workshop im Bereich Standard Jazz-, Latin-, und Contemporary Repertoire.

Band Workshop Street School

  • Gruppenunterricht 1.5
  • Voraussetzungen: mindestens vier Teilnehmende

Ihr kommt mit eurem Bandprojekt nicht weiter? Ihr bereitet euch auf eine Audition vor, aber ihr wisst nicht so recht, worauf es genau ankommt? Ihr braucht ganz einfach klare, umsetzbare Tipps von erfahrenen Leuten, die es wirklich wissen, z.B. beim Komponieren, Arrangieren, Proben? Ihr möchtet nach absolviertem Advanced oder Precollege eine Fortsetzung?
Street School - der praxisbezogene Workshop - so, wie es eben "auf der Strasse" passiert. Ihr gebt das Thema oder das Ziel vor, Michael Beck, Walter Jauslin und Gerd-Friedrich Lang greifen euch mit ihrem Knowhow unter die Arme. Ihr bestimmt, wohin die Reise geht, die drei von der Jazzschule weisen euch den Weg dorthin.
Sendet uns bitte einen kurzen Projektbeschrieb, wichtig sind folgende Punkte: Personen und Instrumente | Projektinhalt, Ziel(e) | ev. Problemstellung

Das Ganze dauert maximal ein Semester, ihr macht mit den Lehrern ab, wann und wo es passiert (30 Lektionen pro Semester - entspricht Gruppenunterricht 1.5; mindestens vier Teilnehmende). Am Schluss gibt's - wenns gut läuft - dann noch ein Zertifikat.

Natürliche Spieltechnik

  • Gruppenunterricht 1.5
  • Voraussetzungen: mindestens vier Teilnehmende

Wir legen zwar viel Wert auf ein kreatives und ausdruckstarkes Spiel, vergessen jedoch oft, dass das Bindeglied zwischen Idee, Gefühl und dem künstlerisch-musikalischen Endprodukt der Körper der Musikerin/des Musikers ist. Und dass der Körper mit seinen Bewegungen das ausführende und tragende Instrument darstellt wird ebenfalls vergessen. Leistungsdruck, "korrekt" und kontrolliert ausgeführtes Musikmachen, sind Gewohnheitsmechanismen, die unbewusst in unser Steuerungs- und Reflexsystem einfliessen. Sie verhindern oft den Zugang zu tieferliegenden Erlebnissen und Schatzkammern, zu freier Improvisation und natürlicher Haltung beim Musizieren.
Die Vermittlung physiologischer Grundlagen von Haltung, Bewegung und Atmung in Verbindung mit Improvisation soll der/dem Improvisierenden ein Werkzeug in die Hand geben, um ihr/sein Musizieren spontaner und erlebnisreicher gestalten zu können. Natürliche Spieltechnik, Improvisation und Selbstbestimmtheit in lustvoller Klangerzeugung sind die Ziele dieses Kurses.

Weiterbildung

Jazz-Improvisation für klassisch ausgebildete Instrumentalisten/-innen

  • Gruppenunterricht 1.5
  • Voraussetzungen: mindestens vier Teilnehmende 

Für Berufs-Instrumentalistinnen und -Instrumentalisten. Anhand typischer Beispiele werden schrittweise und spielerisch diverse Aspekte der Instrumental-Improvisation erarbeitet.

Jazz-Improvisation für klassisch ausgebildete Sänger/innen

  • Gruppenunterricht 1.5
  • Voraussetzungen: mindestens vier Teilnehmende 

Für Berufs-Instrumentalistinnen und -Instrumentalisten. Anhand typischer Beispiele werden schrittweise und spielerisch diverse Aspekte der Instrumental-Improvisation erarbeitet.

Analyse / Stilkunde Jazz und Pop

  • Gruppenunterricht 1.5
  • Voraussetzungen: mindestens vier Teilnehmende.

Kennenlernen der Stile der Jazz- und Popmusik von den Anfängen bis zu den zeitgenössischen Formen. Der Kurs behandelt die stilistische Entwicklung der afroamerikanischen Populärmusik vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis heute. Nebst den musikalischen Aspekten, wird auch das soziokulturelle Umfeld beleuchtet (Congo Square, "Separate but Equal", Storyville, die Ära des Jazz, "Hipster", Jugendkultur, "Jive & Rap...) Einführung in die Jazztheorie & Rhythmik, praktische Übungen auf dem eigenen Instrument.

F.M. Alexander-Technik für Musiker/innen

  • Gruppenunterricht 1.5
  • Voraussetzungen: keine

F.M. Alexander entwickelte eine Methode zur Erkennung und Verbesserung angewohnter Denk- und Bewegungsmuster. Insbesondere für Menschen, welche beruflich von einem optimalen Körpergebrauch abhängig sind (Sänger/innen, Instrumentalisten/-innen etc.) erweist sich die Alexander-Technik als hilfreich: eine ganzheitliche Methode, die auf sehr breitem Gebiet angewendet werden kann, z.B. bei Atemproblemen, psychosomatischen Symptomen und Schmerzen verschiedenster Art.

Das umfassende Kursangebot der Musikschule Basel finden Sie auf der Seite der Musikschule Basel der Musik-Akademie Basel.

Aktuelles

SRF Kulturplatz am Jazzcampus

SRF Kulturplatz am Jazzcampus

Schweizerischer Jugendmusikwettbewerb
Jazz&Pop

Schweizerischer Jugendmusikwettbewerb
Jazz&Pop

Gewinner 2017

more ...

New Faculty Member

New Faculty Member

Lionel Loueke

more ...

Aufnahmeverfahren / Admission

Aufnahmeverfahren / Admission

Studieren auf dem Jazzcampus / Studying on Jazzcampus

more ...

Focusyear

Focusyear

Extraordinary Course with international Jazzmusicians

more ...

New Professorship for Drumset

New Professorship for Drumset

Jeff Ballard

more ...

Jazzcampus gewinnt Schweizer Architektur-Award

Jazzcampus gewinnt Schweizer Architektur-Award

Wir gratulieren den Architekten Buol & Zünd

more ...

Musiktraumzimmer

Musiktraumzimmer

Die Entstehungsgeschichte des Jazzcampus in Buchform

more ...

The Jazzcampus Groove

The Jazzcampus Groove

Video Impressions and Statements

more ...